Merc London

Merc stammt aus England, genauer gesagt aus London. Gebohren wurde die Firma in der weltberühmten Carnaby Street und genau dort ist auch bis heute der Londoner Flagship Store. Gegründet wurde Merc vom jungen Javid Alavi im Jahre 1967.

In den sechziger Jahren wurde die englischen Szene von den Mods (einer Weiterentwicklung der Beatniks und Teddy Boys) bestimmt. Sie hörten Jazz, afroamerikanischen Soul, jamaikanischen Ska, amerikanischen R’n’B sowie englischen Beat und Rock. The Beatles, The Rolling Stones, The Who und andere waren die angesagtesten Bands der Welt. London war das Epizentrum der damaligen Jugendkultur. Zu erkennen waren die Mods damals an ihren klassischen englischen Klamotten von Firmen wie Fred Perry und Ben Sherman aber auch der klassischen Levi’s aus Kalifornien. Ganz wichtig waren natürlich auch die Motorroller, vornehmlich natürlich die legendäre Vespa.

Aus den Mods und den jamaikanischen Rude Bois entwickelten sich schließlich die Skinhead Szene und die britischen Rude Bois. Es folgten die Flowerpower Generation, British Heavy Metal und mitte der Siebziger das Gegenmodell zu den Hippies die Punks um Melcolm McLaren und die Sex Pistols. Neben vielen Mod Revivals wurde die Musiklandschaft immer bunter. Hardcore, Grunge, Britpop, Elektro. Um nur ein paar zu nennen. Doch eines ist von den Original Mods bis heute übrig, der Look. Schuhe von New Balance und Doc Martens, Klamotten von Merc, Lonsdale, Ben Sherman, Fred Perry und Levi’s. Karierte Hemden, zu kurze, enge Jeans, Polo Hemden, Cardigans, Parkas und Sonnenbrillen. All das und viel mehr gehört zum englischen Style und ist bis heute Teil vieler Britpop Bands von Oasis bis The Verve, der amerikanischen Ska-Punk Szene, der Skinheads weltweit und der verschiednen „Mod-Wellen“. Spätestens seit Markus Kavka wird der klassische, englische Style auch in Deutschland immer beliebter.

Seit mehr als 40 Jahren steht Merc nun als Symbol für diesen klassischen, englischen Bekleidungstil. Eine echte, gewachsene Firma aus Groß Britannien, mit echten Roots, die seit 5 Dekaden mit Qualität und Stil überzeugt. Im Moment sind Merc Produkte in 45 Ländern auf der ganzen Welt erhältlich.

Die Merc Philosophie lässt sich in einem Satz ausdrücken: ‘Style never fades. The Merc look is sleek, sharp and stylish. Constantly changing but unmistakably Merc.’

Merc wird bis heute vom Gründer Javid Alavi geführt und legt einen besonderen Wert darauf Angestellte zu haben, die der Firma viele Jahren treu sind. Der Creative Director Alex Banks beispielsweise war seit seiner Teenagerzeit Stammkunde im Merc Flagship Store und begann genau dort seine Karriere bei Merc.

Bei den Styles konzentriert sich Merc weiterhin auf Klassische Hosen und Anzüge sowie Hemden und Strickwaren. Vom 1967er Button Down Hemd bis zur 2009er Mod Harrington – Merc bleibt seinen wurzeln immer treu!

Die beiden Flagship Stores findet ihr in London in der Carnaby Street und in Dubai (Dubai Festival Centre). Näher ist da unser Online Shop und natürlich unser Laden in der Oranienstraße 9 in Berlin-Kreuzberg…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *